• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Meinungen Ausgerechnet Borrmann

Ausgerechnet Borrmann

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Hermann-Josef Berg aus Heidesheim schrieb diesen Leserbrief an die Allgeneine Zeitung Mainz, nachdem deren Redakteur Dieter Oberhollenzer ein Interview mit VG-Bürgermeister Joachim Borrmann zur Zwangsfusion von Heidesheim und Budenheim geführt hatte.

Wie dumm muss ein Bürgermeister sein, wenn er offene Türen avisiert, aber gleichzeitig artikuliert, dass die Budenheimer nicht wüssten, waeigentlich eine VG sei. Mir scheint, die Heidesheimer Nachbarn wissen sehr wohl, was Ihnen mit der Verbandsgemeinde Heidesheim droht. Auch wenn letztlich die Veränderungen für den Bürger kaum spürbar sein werden, für die Finanzierung der VG Heidesheim-Budenheim – über die Umlage – ist sie ein Segen für den bisherigen hochverschuldeten Nachbarn. Wenn der Heidesheimer VG-Bürgermeister, Joachim Borrmann, jetzt (über die Öffentlichkeit) Gespräche und einen Plan B fordert, gesteht er nur ein, bislang genau dieses versäumt zu haben. Dies jetzt mit dem arroganten Hinweis zu tun, Budenheim wisse nicht, was eine VG ist, wird die Türen kaum nennenswert öffnen. Genau so unklug war der Heidesheimer Ortsbürgermeister, Jens Lothar Hessel, als er Richtung Ingelheim die Beteiligung Heidesheims an den Gewerbesteuer-Einnahmen der Rotweinstadt forderte. Wer Verhandlungsführer oder -beteiligter sein will, sollte wahrlich schon (vorher) einen Plan haben.

Aktualisiert ( Freitag, den 23. November 2012 um 13:03 Uhr )  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren