• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

naturschutz

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

 Der NABU verleiht den "Dinosaurier des Jahres 2013" an die Einweglobby

Deutschlands peinlichster Umweltpreis ging im Jahr 2013 an die Einweglobby. Empfänger der Trophäe war Wolfgang Burgard, der Geschäftsführer des Bundesverbands Getränkeverpackungen der Zukunft (BGVZ). Dabei handelt es sich um eine Allianz aus Dosenherstellern (Ball, Rexam), Einwegabfüllern (MEG, PepsiCo, RedBull) und Discounthändlern (Aldi Nord, Aldi Süd, Lidl), die versucht, ihre Einwegbehälter als umweltfreundlicher als früher darzustellen. Die Lobbygruppe tritt aus NABU-Sicht mit falschen oder verkürzten Argumenten des Verbraucher- und Umweltschutzes für Einwegplastikflaschen und Dosen ein. Sie vergisst aber zu erwähnen, dass es nach wie vor ökologischere Alternativen gibt.

Mit selektierten, teils falschen Verbraucher- und Umweltargumenten sollen Politik, Presse und Zivilgesellschaft Dose und Plastikeinwegflasche schmackhaft gemacht werden. Die mit der Herstellung und Nutzung der Einweggebinde einhergehenden gravierenden Umweltprobleme wie Rohstoffverschwendung, negativer Klimabilanz und Schädigung ganzer Ökosysteme werden jedoch verschwiegen. Der NABU findet diese PR-Arbeit würdig für die Verleihung des "Dinosaurier des Jahres 2013". Es zeigt sich, dass man nicht alt sein muss, um rückständig zu sein - der Lobby-Verband wurde erst im Oktober 2013 gegründet. Übrigens: Nach wie vor will die Bundesregierung, dass die umweltfreundlichen Mehrwegflaschen, Getränkekartons und Schlauchbeutel 80 Prozent Marktanteil erreichen. Der NABU appelliert an die neue Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, eine Getränkeverpackungssteuer zu diesem Zweck einzuführen. Ein Vorschlag der Umweltverbände liegt dazu vor.

IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkrieges)

1989 lag der Geschäftssitz der Organisation bundesweit noch in Heidesheim in der Bahnhofstraße

"Warum die Katastrophe von Fukushima verharmlost wird"

http://www.youtube.com/watch?v=Ao_YWZV3Kiw&list=UUJJBri83mh1gonZCYa7XEmg

Aktualisiert ( Freitag, den 10. Januar 2014 um 19:17 Uhr )